Warum ist Standardisierung und Wiederverwendung von Inhalten wichtig?

Einmal von dem Aspekt abgesehen, dass gewissen Inhalte in Dokumentationsprojekten aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen ein bestimmtes “wording” zwingend erforden, stellen Inhalte ein Unternehmens-Asset dar. Diese Assets haben also einen bestimmten monetären Wert, da in ihre Erstellung Geld investiert wurde. Sind diese Inhalte auch internationalisiert worden (also übersetzt / überprüft / genehmigt) so steigt ihr Wert noch einmal erheblich.

Diese Unternehmenswerte wegen einer (simplen) fehlenden Übersicht und Inventarisierung der bestehenden Inhalte bei jedem neuen Projekt “in die Tonne” zu werfen, ist nicht gerade wirtschaftlich.

Stehen jedoch den Mitarbeitern katalogisierte Textbausteine zur Verfügung, lassen sich diese Werte ausbauen und Aufwände bei jedem neuen ähnlichen Projekt optimieren.